51ihmdgfktl-_aa300_

Rezension zu Black Dagger 1 – Nachtjagd Hörbuch

Titel: Black Dagger 1 – Nachtjagd

Spieldauer: 4 Stunden und 53 Minuten

Verlag: Lagato Verlag

Hörbuch Download

Zum Hörbuch

 

💖 Inhalt:

Die junge Beth Randall, Reporterin bei einer kleinen Zeitung in Caldwell, New York, wird an den Tatort eines ungewöhnlichen Mordes gerufen: 

Ein Mann ist bei der Explosion einer Autobombe gestorben, und die Polizei kann keinen Hinweis auf die Identität des Toten finden. Dann trifft Beth auf den geheimnisvollen Wrath, der in Zusammenhang mit dem Mord zu stehen scheint. Während sie sich auf eine leidenschaftliche Affäre mit ihm einlässt, wächst in ihr der Verdacht, dass Wrath der gesuchte Mörder ist. Und darüber hinaus behauptet er, ein Vampir zu sein, und das Oberhaupt der Bruderschaft der BLACK DAGGER, die seit Jahrhunderten einen gnadenlosen Krieg um das Schicksal der Welt führen muss…

 

💖 Meine Rezension:

Ich hätte niemals gedacht, das ich etwas, dass mit BD zu tun hat, schlecht bewerten muss, aber das hier geht gar nicht!

Einen Stern muss ich vergeben und den vergebe ich wegen der Story an sich, denn die Bücher sind alle großartig, aber dieses Hörbuch ist für einen Fan wie mich eine absolute Zumutung!

Der Sprecher ist sowas von unpassend!
Nicht nur, dass die Stimme zu einer sinnlich, sexy, spannenden und geheimnisvollen Geschichte NULL passt, es werden auch noch unzählige Namen falsch ausgesprochen! Man sollte die Namen schon kennen und richtig aussprechen können, wenn man so ein Buch vertont.

Zudem ist das ganze Hörbuch meiner Meinung nach total lieblos gestaltet. Es steckt so unglaublich viel Gefühl, Emotion und Dramatik in der Geschichte und das kommt hier in keinster Weise rüber!

Es ist einfach nur traurig, aber ich kann damit nichts anfangen, außer mich zu ärgern, was hier an Potienzial verschwendet wurde! Natürlich ist das alles Geschmackssache, aber meiner Meinung nach sollte ein Fan hier großen Abstand nehmen!

539215786

Rezension zu Black Soul: Der russische Fürst – Alexej Teil 2 von Anna Sturm

Titel: Black Soul: Der russische Fürst – Alexej Teil 2

Autor: Anna Sturm

Zum Buch

 

💖 Inhalt:

Alexej Stoikow, Russe und mächtigster Mann des Syndikats BLACK SOUL, führt mit seiner Ehefrau Scarlett und seinem Freund Alexander of Lancaster eine bisexuelle Dreiecksbeziehung. Einige Mitglieder seines Syndikats sind mit diesem plötzlichen Lebenswandel ihres Anführers nicht einverstanden und intrigieren im Verborgenen gegen ihn. Niemand ahnt etwas davon. Als Dimitri Andrejew, Alexejs Blutsbruder, davon erfährt, ist es schon längst zu spät, denn Alexej ist bereits mit Alexander und Scarlett unterwegs nach Europa, um das Erbe des Fürsten Lwow anzutreten, der ihm als leiblicher Vater nach seinem Tod Titel und Besitztümer in Russland hinterlassen hat. Dimitri eilt seinen Freunden hinterher, ahnt aber zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass seine große Liebe Laura an diesem Verrat die Schuld trägt…

Maxim Stepanow, ein junger, russischer Agent der Elite Einheit Black Panther, hat sich rettungslos in den mächtigsten Mann des Syndikats BLACK SOUL verliebt. Seine starken Gefühle für Alexej treiben ihn immer weiter auf einen Abgrund zu, der sich unausweichlich vor ihm ausbreitet. Bemüht, sich unter Kontrolle zu halten, verheimlicht er jedem diese tiefe Liebe. Denn ihm ist klar, dass er niemals eine Erwiderung darauf von diesem Mann bekommen wird. Die Tatsache, dass ihn ein gemeinsamer Auftrag mit Dennis of Lancaster zusammenführt, einem Agenten der Elite Einheit Blue Blood, dessen Abneigung seiner Person gegenüber er deutlich spürt, macht die ganze Sache nicht leichter für ihn…

(Quelle: amazon.de)

 

💖 Meine Rezension:

Ich liebe die Bücher von Anna Sturm und ich liebe auch dieses Buch! Band 2 hat mich genauso gepackt, wie sein Vorgänger, und ich fiebere dem nächsten Band entgegen!

Alexej und Alexander sind ein so wunderbares Paar, dass sich aufrichtig liebt, und dies auch auslebt und genießt. Sie sind im Umgang miteinander so unbeschreiblich toll, es ist einfach nur schön! Auch, wie sie mit ihrer gemeinsamen Frau Scarlett umgehen, entzückt mich immer wieder. Ich liebe diese drei einfach und verfolge ihre Geschichte mit viel Spannung und Emotionen.

Auch die anderen, teilweise wiederkehrenden Charaktere, sind mir ans Herz gewachsen und ich kann kaum erwarten, wie es mit ihnen weitergeht!

Der Schreibstil der Autorin ist gewohnt flüssig und angenehm zu lesen. Sie legt weiterhin viel Wert auf Details, was ich sehr begrüße, und hält durchgehend den Spannungsbogen.
Die Erotik ist gut platziert und niveauvoll beschrieben.

Ich bin wahnsinnig gespannt auf den nächsten Teil und spreche eine klare Leseempfehlung aus!

FB_IMG_1470052009174

Rezension zu Teufelshauch: Untamed von Megan Carpenter

Titel: Teufelshauch: Untamed

Autor: Megan Carpenter

Print: 155 Seiten

Zum Buch

 

💖 Inhalt:

Cage»Teufelshauch« Maddox ist der Star der Rennfahrer-Szene. Seine Manöver sind legendär, sein ausschweifendes Sexleben allerdings genauso. Kaum ein Monat vergeht, in dem er nicht die Titelseiten der Klatschpresse ziert. 

Sein Ruf ist ihm gleich. Doch den Sponsoren seines Rennstalls wird es nach einem besonders medienwirksamen Fehltritt zu viel. Wenn die Geldgeber abspringen und der Rennstall vor einem finanziellen Desaster steht, hilft nur gute Publicity.
Aber wo bekommt man die her?

Lilian Cavanaugh verkörpert Tugend, Fleiß und Anstand. Genau das, was Cage bitter nötig hat. Darüber hinaus ist sie auch noch die kleine Schwester seines Rennstallkollegen Evan. Ausgerechnet die brave Lily soll bis zur nächsten Rennsaison Cages Vorzeigefreundin spielen. Doch niemand weiß, was wirklich in ihr vorgeht. Bis auf Cage, der ihr all ihre dunklen Sehnsüchte anzusehen scheint.
Schon bald verschwimmen die Grenzen zwischen Fake-Beziehung und heißer Affäre.
Doch kann irgendjemand den Teufelshauch zähmen?

(Quelle: amazon.de)

 

💖 Meine Rezension:

Cage, mit dem Spitznamen “Teufelshauch”, ist ein talentierter Rennfahrer, dessen Ausschweifungen in letzter Zeit Oberhand gewonnen haben. Um sein Image wieder aufzupolieren, beschließen er und sein bester Freund Evan, dass eine Image-Freundin her muss. Evans Schwester Lily scheint perfekt für diesen Job und wird dafür eingespannt. Lily gefällt diese Idee allerdings gar nicht, sie hält Cage für einen oberflächlichen und arroganten Kerl. Doch für ihren Bruder Evan, der sie mehr oder weniger dazu zwingt, lässt sie sich darauf ein und mimt Cages Freundin …
Das Buch ist einfach klasse! Mitreißend, spannend, emotional, sexy und rundum gelungen.
Cage, der Bad Boy mit ausschweifendem Sexleben, trifft auf die eher bodenständige Lily.
Und sie sind ein wunderbares Paar, dass mit vielerlei Gefühlen zu kämpfen hat. Was so “herbeigeführt” beginnt, nimmt ziemlich schnell seinen eigenen Lauf und Gefühle kommen ins Spiel.
Ich mag beide Charaktere sehr und habe ihre Geschichte mit Begeisterung gelesen. Cage hat nicht nur eine “dunkle” Seite und Lily ist nicht nur Evans brave, kleine Schwester. Beide konnten mich überraschen und entwickeln zusammen eine Energie, die mich in ihren Bann gezogen hat.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und angenehm zu lesen. Die Charaktere sind toll ausgearbeitet und der Spannungsbogen wird gehalten.
Auch die Erotik kommt hier nicht zu kurz, im Gegenteil. Meiner Meinung nach ist sie sehr gut platziert und niveauvoll dargestellt. Es gibt die eine oder andere härtere Szene, aber mir persönlich haben auch diese gefallen.

Mein Fazit: Ein rundum gelungenes Debüt mit vielen Wendungen, Gefühlen, Spannung und prickelnder Erotik! Ich habe mich in diese Geschichte verliebt und freue mich sehr auf Band 2!
Von mir gibt es die volle Punktzahl und eine klare Leseempfehlung!

 

 

passion-of-darkness-pain-erotischer-roman-151522913

Rezension zu Passion of Darkness – PAIN von Bärbel Muschiol

Titel: Passion of Darkness – PAIN

Autor: Bärbel Muschiol

Zum Buch

 

💖 Inhalt:

Francesca – die kleine Schwester von Matteo Valluzzi, dem Oberhaupt der New Yorker Mafia – trifft sich heimlich mit Mike, Special Agent des FBI! Die gefährlichen Treffen sind verdammt heiß, der besitzergreifende Agent dominiert die sexy Mafia-Prinzessin mühelos und trägt sie zu aufregenden Gipfeln der Lust. Doch Cormak, die rechte Hand ihres Bruders und der gefürchtetste Killer des Landes, gelangt an pikante Fotos von Francesca und Mike. Seit Jahren will Cormak sie zu der seinen machen, und jetzt sieht er seine Chance. Als Francescas Bruder die intimen Fotos sieht, ist er außer sich und will ihren Lover beseitigen. Die wichtigsten Männer in Francescas Leben wollen sich gegenseitig umbringen, und wenig später eskaliert die Lage vollends…

(Quelle: amazon.de)

 

💖 Meine Rezension:

Dies ist der erste Band einer neuen Trilogie der Autorin und sie startet spannend und heiß!

Ich persönlich lese im Moment sehr gerne, was nur ansatzweise mit Mafia zu tun hat, und ich liebe die Bücher der Autorin, daher war sofort klar, dass ich ihr neues Werk lesen muss.

Und ich wurde nicht enttäuscht – Francesca und Mike sind sympathische Protas und ihre Geschichte beginnt schon sehr mitreißend. Action, Spannung und Erotik sind hier stilvoll und unterhaltsam umgesetzt worden. Die erotischen Szenen sind gewohnt sexy und niveauvoll.

Der Schreibstil ist flüssig und sehr angenehm zu lesen, die Seiten fliegen so vorbei. Es gibt keine unnötigen Längen.

Einzige Kritikpunkte – viel zu kurz und ein gemeines Ende des ersten Bandes!😀
Natürlich freue ich mich sehr auf die Folgebände, die ich gerne lesen werde.

Mir gefällt dieser Auftakt sehr und ich gebe eine klare Leseempfehlung!

 

B01HKDUFSG_1467096764955_xxl

Rezension zu Secret Dreams: Gefährliche Leidenschaft von Mel Hope

Titel: Secret Dreams: Gefährliche Leidenschaft

Autor: Mel Hope

Print: 348 Seiten

Zum Buch

 

💖 Inhalt:

Die toughe FBI-Agentin Faye Cole musste früh lernen auf eigenen Beinen zu stehen. Als ihre Eltern vor 15 Jahren auf bestialische Art und Weise ermordet wurden, brach für sie eine Welt zusammen. ER hat einfach alles ausgelöscht!
Ihre Familie, ihr Leben und den Glauben an das Gute im Menschen.

Eine Beziehung kommt für sie nicht in Frage. Doch dann trifft sie im Park auf Damion Tyler. Er ist sexy, geheimnisvoll und unwiderstehlich – und er will SIE. Um jeden Preis!
Und obwohl sie weiß, dass sie mit dem Feuer spielt, gibt sie ihrem Verlangen nach … Zuerst ist es nur ein Spiel, verlockend und leidenschaftlich. Aber da ist mehr. So viel mehr. Sie ahnt nicht, dass die Dämonen der Vergangenheit sie in die Knie zwingen könnten …

(Quelle: amazon.de)

 

💖 Meine Rezension:

Dieser Erstling der Autorin hat mich vollkommen überzeugt.

Die Geschichte von Damion und Fay ist spannend, mitreißend und sehr erotisch.
Die erotischen Szenen sind sehr heiß beschrieben, bleiben aber niveauvoll und sind gut verteilt.

Der Schreibstil gefällt mir sehr gut, er ist angenehm zu lesen und es gibt keine unnötigen Längen.

Der Handlungsverlauf ist spannend und durchgehend interessant.

Ein rundum gelungenes Debüt und ich hoffe, dass wir noch viel mehr von der Autorin zu lesen bekommen!🙂

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung!

9781534871113_1467730566776_xxl

Rezension zu Der Club – Gold Card (Der Club 2) von Jade Foster

Titel: Der Club – Gold Card (Der Club 2)

Autor: Jade Foster

Print: 188 Seiten

Zum Buch

 

💖 Inhalt:

Der L-Club. Legendär. Geheimnisvoll. Exotisch.
Ein Reich der Leidenschaft.
Eine Welt voller sinnlicher Erfahrungen.

Sophie ist für David, die Liebe ihres Lebens, nach Italien gereist. Als sie schon glaubt, all ihre Träume würden sich erfüllen, taucht eine unbekannte Widersacherin auf. Eine Frau aus Davids Vergangenheit, die bereit ist, um ihn zu kämpfen.

Währendessen erlebt Clara im Club grenzenlose Leidenschaft und begegnet Mariella, einer sinnlichen Frau, die nicht schlafen kann.

(Quelle: amazon.de)

 

💖 Meine Rezension:

Eine gelungene Fortsetzung!

Mir hat der zweite Teil gut gefallen und ich habe mich gut unterhalten gefühlt.
Er hat mich allerdings nicht so sehr überzeugt wie Band 1, daher ein Stern Abzug.

Die Geschichte ist sehr schön geschrieben und hoch erotisch. Die erotischen Szenen sind gut ausgearbeitet und verteilt. Zudem sind sie niveauvoll geschildert und sorgen für ein angenehmes Kopfkino🙂 Die Handlung der Geschichte ist spannend und unterhaltsam.

Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen und es gibt keine unnötigen Längen.

Ich kann auch Band 2 bedenkenlos weiterempfehlen!

41M6zB0bZHL

Rezension zu Pharos (Die Unwandelbaren 1) von Laura Labas

Titel: Pharos (Die Unwandelbaren 1)

Autor: Laura Labas

Print: 434 Seiten

Zum Buch

 

💖 Inhalt:

›Also existierten wir gemeinsam in ihrem Körper und begannen ganz langsam und dann immer schneller durch den weißen Wald zu laufen. Mit einem Mal war mein Menschsein von mir abgefallen.‹

Reyna ist eine Pharos, eine Unwandelbare. Sie kann ihre Seele in die Körper von Tieren wandern lassen und in ihnen dem Gefühl von Freiheit näher kommen. Doch sie hat keine Ahnung, was sie ist und ob noch andere ihrer Art existieren. Zumindest solange nicht, bis die Caelum in Walcott Hill auftaucht; eine Gruppe von Pharos, die plötzlich Interesse an ihrer besten Freundin hat. Zu allem Überfluss findet Reyna die sterblichen Überreste ihrer Schuldirektorin und muss sich die Fragen stellen, ob es eine Verbindung zwischen diesem Tod und der Welt der Unwandelbaren gibt und welche Rolle die Caelum darin spielt. Kann sie den Pharos vertrauen oder wird sie von den Gefühlen, die sie für Cadan, den Anführer der Caelum, empfindet, geblendet?

›Nichtsdestotrotz war er gefährlich. Insbesondere für mein Herz.‹

(Quelle: amazon.de)

 

💖 Meine Rezension:

Das erste Buch der Reihe hat mir sehr gut gefallen.

Die Geschichte um Reyna ist sehr spannend und mitreißend geschrieben. Die ganze Atmosphäre des Buches gefällt mir sehr gut. Es ist etwas düster, was ich sehr mag, aber keine Angst, es ist nicht „zu“ düster😉

Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Es gibt ein paar kleine Stellen, an denen ich mir gewünscht hätte, dass es schneller vorangeht mit der Handlung, aber das hat den Lesespaß zum Glück nicht weiter beeinflusst.

Ich bin schon sehr gespannt auf die folgenden Bände und kann Pharos jedem wärmstens ans Herz legen, der in eine spannende, emotionale und fesselnde Geschichte eintauchen möchte.

52928221-368-k144157

Rezension zu Berühr mich von L. Steph

Titel: Berühr mich (Mike & Sophie 1)

Autor: L. Steph

Zum Buch

 

💖 Inhalt:

Sophie ist jung, vergeben und selbstbewusst. 

Sie hat ihr Leben bis ins letzte Detail verplant.
Eigentlich!
Nach einem mehrtägigen Krankenhausaufenthalt ist alles anders.
Plötzlich ist sie wieder Single, ihre geplante Zukunft zerstört und ihr Selbstbewusstsein angeschlagen.
Eines Abends lernt sie den gut aussehenden und arroganten Mike kennen. Doch auch er hatte ein Leben vor Sophie.
Als sie mit seiner Vergangenheit konfrontiert wird, bricht erneut alles in ihr zusammen.

(Quelle: amazon.de)

 

💖 Meine Rezension:

Die Geschichte von Mike und Sophie hat mich von Anfang an gefesselt. Innerhalb weniger Stunden habe ich es zu Ende gelesen, was für mich eher ungewöhnlich ist, da ich langsam lese. Aber diese Story hat mich mitgerissen und ich musste wissen, wie es weitergeht😀

Es dreht sich um eine Menge Gefühle und Emotionen, Spannung und auch gut plazierte und nievauvolle Erotik. Ich habe besonders mit Sophie gelacht und geweint. Mike ist ein toller und heißer Protagonist, dem man nur schwer widerstehen kann.

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und mir super sympathisch.
Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen.Auch gibt es keine unnötigen Längen.

Mein Fazit: Ein wunderbares Debut einer vielversprechenden Autorin. Sie hat eine fesselnde und gefühlvolle Geschichte mit tollen Protagonisten geschrieben. Ich hoffe, noch viel mehr von der Autorin zu lesen und gebe eine klare Leseempfehlung!🙂

51RStyp6pAL._SX331_BO1,204,203,200_

Rezension zu Kissing Death: Verliebt in einen Killer von Maddie Holmes

Titel: Kissing Death: Verliebt in einen Killer

Autor: Maddie Holmes

Print: 260 Seiten

Zum Buch

 

❤ Inhalt:

Heiß, heißer, Kissing Death

Seit der Entführung seiner Schwester vor siebzehn Jahren will North nur eines: Vergeltung. Er will die Männer des Menschenhändlerrings bluten sehen, die Jill über die mexikanische Grenze verschleppten. Das Angebot kommt ihm daher sehr gelegen, von seinen Fähigkeiten als Killer der Special Forces Gebrauch zu machen und den Mann aufzuspüren und zu töten, der bei Jills Verschwinden die Hände im Spiel hatte.

Seine Recherchen führen North auf direktem Weg zu Derek McJohnsons Tochter. Doch statt seine Mission erfolgreich voranzutreiben, sprühen zwischen Julie und ihm sofort die Funken. Schon bald steht North vor der schlimmsten Entscheidung seines Lebens – Liebe oder Vergeltung?

(Quelle: amazon.de)

 

❤ Meine Rezension:

North, der seine schwere Vergangenheit zu bewältigen versucht, trifft bei seinen Recherchen zur Entführung seiner Schwester auf die Tochter des vermeintlichen Drahtziehers.

Julie ist die Tochter von Derek, der für das Verschwinden von North´s Schwester Jill verantwortlich ist.

Auch nach 17 Jahren will North immer noch Rache für seine Schwester, aber er hat nicht damit gerechnet, was Julie in ihm auslösen würde …

 

Die beiden Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und besonders North´s Geschichte hat mich tief bewegt. Er hat im Auftrag der Special Forces getötet. Er trägt den Spitznamen „Death“ und macht diesem alle Ehre. Als seine Schwester vor 17 Jahren verschwand, veränderte sich sein Leben komplett. Er ist ein Killer, aber er hat auch eine andere Seite.

Aber auch Julie ist ein interessanter und fesselnder Charakter. Sie hat mich durch ihre Stärke und ihren Mut überzeugt.

 

Die Geschichte selbst ist unheimlich spannend und mitreißend geschrieben und ich bin beim lesen vollkommen darin versunken.

Der Schreibstil gefällt mir sehr, er ist flüssig und sehr gut zu lesen. Es gibt keine unnötigen Längen.

 

Mein Fazit: Die Geschichte von North und Julie hat mich von der ersten Seite an mitgerissen. Genau so muss ein gutes Buch sein! Spannend, packend, emotional, dramatisch, sexy/erotisch, düster, gefährlich … das macht eine gute Geschichte für mich aus und mit dieser Geschichte hat die Autorin das ganz eindeutig erreicht!

Ich gebe eine ganz klare Leseempfehlung!

FB_IMG_1466983024547

Indie – Autor Challenge Autorin Birgit Loistl

Heute geht es um die liebe und sympathische Autorin Birgit Loistl und ihre Geschichte für die Challenge.

Hier geht es zu Birgit’s Seite auf amazon.

 

🌟 Ich habe Birgit gebeten, ein paar Worte zur Indie – Autor Challenge zu schreiben, was Sie auch sofort getan hat🙂

 

„Bisher habe ich erst eine Geschichte beigesteuert was hauptsächlich daran liegt, dass mir die Zeit fehlt, aber ich finde, es ist ein ganz tolles Projekt. Ich bin jedes Mal fasziniert, wieviel Kreativität, Ideenreichtum und Liebe zum Detail in jeder Geschichte steckt und jeder Indie schreibt seine Geschichten mit seiner persönlichen Note, seinem eigenen Wiedererkennungswert. Es macht unheimlich viel Spaß sich dieser Herausforderung – eine Kurzgeschichte anhand von 15 beliebigen Wörter zu schreiben – zu stellen. Ich hoffe, ich komme bald wieder dazu.“

 

Vielen lieben Dank nochmal an dich, Birgit!🙂

 

🌟 Kommen wir nun zu Birgit’s Geschichte, ich wünsche Euch ganz viel Spaß damit😀

 

„Und hier haben wir einen etwas älteren Beitrag von Birgit Loistl, die von D.L. Andrews – Autorin nominiert wurde.

>> Ich bin von der sehr lieben D.L. Andrews nominiert worden. Ziel war es mit 15 vorgegebenen Wörtern eine Kurzgeschichte mit maximal 3 Seiten zu schreiben.
Mit folgenden Wörtern musste ich arbeiten:
1. Baby
2. Verlust
3. Selbstzweifel
4. Alkohol
5. Drogen
6. Chirurg
7. Liebesbrief
8. Mülleimer
9. Unfall
10. Eltern
11. Roboter
12. Schneesturm
13. Vertrauensbruch
14. Verrat
15. Einsamkeit

Hier meine Geschichte:
„Eine wunderschöne Nacht wünsche ich Euch, wo immer ihr auch seid. Hier spricht Annabelle von Radio Neo München und ihr hört Dreamnight, die beste Nachtshow der Stadt. Nun spiele ich euch die bezaubernde Sandy McDonald mit ihrem neusten Hit Sweet Kisses und anschließend erwarte ich meinen nächsten Anrufer. Ruft mich an!“
Ich drücke den roten Knopf an meinem Mikrofon und nehme den Kopfhörer ab. Marc, mein Aufnahmeleiter, steht einige Meter von mir entfernt hinter einer Glaswand und wedelt mit einem Blatt Papier in seiner Hand. Genervt schüttle ich den Kopf und stöhne laut auf. Nicht schon wieder! Marc scheint meinen Gesichtsausdruck richtig zu deuten. Er öffnet die Studiotür und steckt seinen Kopf herein. „Es wurde schon wieder ein Liebesbrief für dich beim Pförtner abgegeben. Hast du Paul nicht gesagt, dass er einen Gang herunterschalten soll?“
„Doch“, seufze ich und strecke die Hand aus, als Marc näher kommt und mir den Brief reicht. Ich weiß, was darin steht. Dass er sich in mich verliebt hat und mir die Sterne vom Himmel holen möchte. Dass er noch nie für eine Frau so empfunden hat. Dass er es kaum erwarten kann, mich wiederzusehen. Ohne groß darüber nachzudenken, reiße ich den Brief ungelesen in kleine Stücke und werfe ihn in den Mülleimer.
„Was ist?“, fahre ich Marc an, der mit hochgezogenen Augenbrauen die Arme vor seiner Brust verschränkt und mich still mustert. „Warum sagst du ihm nicht einfach, dass er sich verpissen soll.“ Ich lege den Kopf in den Nacken und fahre mir über das Gesicht. Noch zwei Songs, dann bin ich wieder auf Sendung.
„Das kann ich nicht. Es ist ja nicht so, dass ich nichts für ihn empfinde. Es ist nur alles zu viel, verstehst du? Er ist aufmerksam und liebevoll. Er hört mir zu und braucht mich, das spüre ich.“ Ich greife zu meiner Flasche Cola light und nehme einen Schluck davon. „Und meine Eltern lieben ihn. Das ist der Wahnsinn schlechthin. Bisher dachten sie von jedem Kerl, den ich mitgebracht habe, er sei gerade frisch aus dem Gefängnis gekommen. Aber er ist Postbote, Marc. Einfach nur Postbote.“
„Na und? Willst du mir sagen, dass du wirklich so oberflächlich bist, Belle? So kenne ich dich gar nicht.“
„Ich bin nicht oberflächlich. Aber ich denke auch an meine Zukunft. Ich bin achtundzwanzig. Ich habe Wünsche, verstehst du? Ein kleines Häuschen, Kinder. Ich verdiene hier nicht die Welt, Marc und ein Postbote…naja, er verdient nicht viel mehr als ich.“
„Wie lange seid ihr jetzt schon zusammen?“
„Acht Monate.“
„Acht Monate? Weißt du wie viele Typen ich kenne, die nach acht Monaten immer noch solche Liebesbriefe an ihre Freundin schreiben? Keinen einzigen. Die meisten machen sich die Arbeit so lange, bis sie sie flachgelegt haben und dann ist es vorbei mit dem Süßholz raspeln. Also entweder hattet ihr bis heute noch keinen Sex – und falls ja, kannst du den Kerl in die Tonne treten. Oder aber, und das halte ich für wahrscheinlicher, der Typ liebt dich. Und dann ist es doch egal, ob er Chirurg oder Postbote ist, oder nicht?“
„Du bist ein Kerl, du verstehst das nicht. Tu mir einfach einen Gefallen. Er hat gemeint, er holt mich später ab, also wenn er auftaucht, dann…“ Marc schüttelt den Kopf und wendet sich von mir ab. „Ich weiß… ich soll ihm sagen, du hast früher Schluss gemacht und bist schon nach Hause gegangen. Echt, Annabelle, diese Tour ist so was von mies.“
Ich schlucke und schließe die Augen, als Marc die Studiotür schließt. Ich weiß, dass ich mich gemein verhalte. Aber ich kann nicht anders. Ich nippe an meiner Flasche Cola und lasse mich nach hinten in den Stuhl fallen. Mein Blick fällt auf die leuchtend roten Zahlen, die über der Studiotür hängen. Es ist Sonntag, drei Stunden nach Mitternacht. Draußen tobt ein Schneesturm und mir graut bei dem Gedanken, nach Hause zu gehen.
Plötzlich blinkt die Telefonanlage rot auf. Ein neuer Anrufer ist in der Leitung. Ich setze meine Kopfhörer auf und drücke auf das rote Lämpchen.
„Hier spricht Annabelle und ich freue mich auf meinen neuen Anrufer. Hallo, ist jemand dran?“
Eine Totenstille liegt in der Luft, ich höre ein schweres Atmen. Sonst nichts. Ich liebe meinen Job. Wirklich. Aber manchmal ist es echt ein bisschen gruselig.
„Hallo?“
„Hallo.“ Es ist die Stimme einer Frau.
„Eine wunderschöne Nacht wünsche ich dir. Verratest du mir deinen Namen?“
„Marie“, wispert sie und ihre Stimme zittert.
„Möchtest du mir etwas erzählen, Marie?“
Sie ist eine Weile still. Ich höre nur ihren schnellen Atem. „Ist das…“ stockt sie, bevor er weiterspricht“… ist das wirklich live?“
Ich lächle, denn diese Frage wird jedes Mal gestellt. „Ja. Die Sendung wird live gesendet. Glaubst du ich würde mich um diese Uhrzeit ins Studio setzen, wenn ich stattdessen in meinem warmen, weichen Bett liegen könnte?“
„Nein“, antwortet sie schnell. „Natürlich nicht.“
„Möchtest du mir etwas anvertrauen?“ So funktioniert unsere Show. Die Menschen rufen mich an und erzählen mir ihre Probleme, ihre Ängste, ihre Albträume. Sie versuchen auf diesen Wege mit jemanden zu reden, weil sie sonst niemanden haben, der ihnen zuhört und sie versteht. Und die Einschaltquoten sprechen für sich. Dreamnight ist die erfolgreichste Nachtshow Deutschlands. Sie wird bundesweit gesendet, die Menschen rufen mich von überall an.
„Ja.“ Es entsteht eine Stille, dann spricht sie weiter. „Mein Freund…er hatte einen Unfall.“
„Das tut mir leid, Marie. Wurde er verletzt?“
„Ja“, flüstert sie. Es fällt ihr sichtlich schwer zu reden. „Er…er ist gestorben.“ Sie atmet tief ein und ich bin im ersten Moment erschüttert. Ich hasse diese Situationen, weil es zu meinem Job gehört, die richtigen Worte zu sagen. Aber leider weiß ich nicht immer, was die richtigen Worte sind.
„Heute ist sein Todestag. Vor fünf Jahren starb er bei einem Autounfall.“ Mein Gott, ich weiß nicht, was ich sagen soll. Ich verspüre Mitleid mit ihr, denn in ihrer Stimme klingt so viel Zuneigung und Liebe …und Einsamkeit.
„Wir hatten an diesem Abend einen Streit. Wissen sie, wir kannten uns seit der Grundschule. Er war mein bester Freund. Und in all den Jahren haben wir oft gestritten, aber wir haben uns immer versöhnt, bevor wir auseinander gegangen sind. Ich weiß, es klingt wie ein Klischee, aber ich hatte immer Angst, dass einem von uns etwas passieren könnte. Aber an diesem Abend war ich so wütend.“
„Weswegen waren sie wütend?“
„Er hat seinen Job verloren, weil die Polizei bei ihm im Wagen eine Flasche Jack und 20 Gramm Marihuana gefunden hat. Chris war Taxifahrer. Verstehen sie? Er hat seine Existenz aufs Spiel gesetzt und weil er sich abends mit ein paar Kumpels die Kante geben wollte. „
Mir ist klar, dass sie allen Grund hatte, wütend zu sein. Alkohol und Drogen bei einem Taxifahrer ist unverantwortlich.
„War er denn betrunken?“
„Nein, ich glaube nicht“, ihre Stimme klingt wie ein Roboter. „Für mich war es einfach ein Vertrauensbruch. Er wusste, dass ich nichts für Drogen übrig habe. Deshalb hat er heimlich geraucht. Das war für mich wie ein Verrat. „
„Ich kann sie verstehen, Marie. Ich denke, viele in ihrer Situation hätten so reagiert.“
Ich war so unglaublich wütend auf ihn und dann habe ich Dinge gesagt, die unverzeihlich waren.“ Sie lacht, aber es ist kein glückliches Lachen. „Ich habe ihn mit dem Mann meiner Schwester verglichen. Er ist Zahnarzt, wissen sie. Sie haben ein kleines Häuschen, zwei Kinder und einen Hund. Die perfekte Familie – naja, rein äußerlich, wenn man davon absieht, dass er meine Schwester regelmäßig betrügt. Paul ist sauer geworden und hat mich angeschrien, wenn ich so wenig von ihm halte, dann könne er ja gehen!“ Sie schluchzt und mir wird es schwer ums Herz. „…und dann habe ich ihm gesagt, dass das eine gute Idee wäre. Verstehen sie das? Ich habe dem Mann, den ich über alles geliebt habe, gesagt, er soll verschwinden.“
„Und dann ist es zu dem Unfall gekommen?“ Ein Kloß sitzt in meinem Hals und versuche, das trockene Gefühl in meiner Kehle loszuwerden.
„Ja. Er ist von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Die Ärzte meinten, er wäre sofort tot gewesen.“ Mir bricht es das Herz als ich ihre Worte höre. „Ich vermisse ihn so. Diese kleinen Dinge, wissen sie was ich meine? Er hat im Schlaf immer etwas gesabbert und seine Jacke immer neben die Garderobe gelegt. Wissen sie, wie wahnsinnig mich das früher gemacht hat? Und er hat das R immer besonders gerollt, so dass ich sogar einen Termin bei einer Logopädin für ihn vereinbart habe. Gott, was würde ich dafür tun, wenn ich ihn nochmal hören könnte.“ Tränen laufen mir über das Gesicht, aber ich wische sie nicht weg.
„Ich habe es ihm nie gesagt, verstehen sie? Er hat nicht gewusst, wie sehr ich ihn liebe. Er hat immer gesagt, wie sehr er mich liebt und das er mich heiraten und mindestens ein Baby mit mir haben möchte und ich habe ihn immer ausgelacht. Ich habe es verdammt nochmal nicht über mich gebracht, ihm zu sagen, wie sehr ich ihn liebe.“
„Seien sie nicht so streng mit sich, Marie. Er hat es sicher gewusst.“
„Ist das so?“ Sie flüstert und seufzt tief. „Ich wollte eigentlich keine traurige Geschichte erzählen. Eigentlich habe ich angerufen, weil ich jedem einen Rat mit auf dem Weg geben möchte. Niemand ist perfekt und das ist auch nicht wichtig. Das einzige, was wirklich zählt, ist, dass dich jemand so nimmt wie du bist. Denn jeder Mensch ist es wert geliebt zu werden. Ohne Wenn und Aber. Naja, und jeder Mensch ist es wert zu wissen, dass er geliebt wird. Dadurch vergibt man sich nichts. Im Gegenteil, es macht alles noch viel schöner.“
„Das hast du sehr schön gesagt“, möchte ich sagen, aber soweit komme ich nicht mehr. Es ertönt bereits das Leerzeichen. Marie hat bereits aufgehängt.
„Es ist drei Uhr dreißig und meine Zeit ist zu Ende. Nehmt euch Maries Worte zu Herzen. Das war Dreamnight, die aufregendste Show der Stadt und ich wünsche euch noch eine wundervolle Nacht.“
Ich lassen den Kopfhörer fallen und lege meinen Kopf auf die Tischplatte. Ich bin erschöpft, müde und ausgelaugt. Maries Worte haben mich bewegt und Dinge in mir wachgerüttelt, die Selbstzweifel in mir wachrufen. Gerade als ich den Kopf hebe, sehe ich Marc mit dem Rücken zur Glaswand stehen, wie er mit den Armen herumwedelt. Und dahinter sehe ich eine dunkelbraune Lederjacke. Paul. Marc wird ihm sagen, dass ich bereits gegangen bin. So schnell ich kann, springe ich auf, stolpere über die Kabel am Boden und reiße die Tür auf. Paul öffnet gerade die Eingangstür als er inne hält und sich zu mir umdreht.
„Anna?“ fragt er erstaunt. Du bist noch da?“
„Ja“, antworte ich schnell, greife nach meiner Jacke und werfe Marc einen kurzen Blick zu, der mich fragend beobachtet, ein zaghaftes Lächeln umspielt die Lippen. Er weiß, was in mich gefahren ist. Maries Worte haben mich berührt. Ich nicke Marc kurz zu, greife dann Pauls Hand und drücke ihm einen Kuss auf die Wange.
„Lass uns nach Hause gehen“, sage ich und drücke seine Hand noch ein wenig stärker. Ich werde Maries Rat befolgen. Jeder Mensch ist es wert, so geliebt zu werden, wie er ist. Bisher war ich blind, aber jetzt weiß ich, dass ich jede Sekunde genießen muss. Sie kann so schnell vorüber sein.
Ich nominiere Gabriele E.Fleischmann und stelle ihr folgende Wörter zur Verfügung:
Kuss
Rockmusik
Fensterbrett
Winter
Welpe
Buch
Zahnarzt
Bruder
Schaukel
High Heels
Bett
Kaffee
Blue Jeans
Fahrrad
Radio
Viel Spaß damit😉
Wer mehr von mir und meinem aktuellen Roman „Forever Lizzy“ wissen möchte, den lade ich herzlich auf meine FB-Seite ein.
Ganz liebe Grüße
Eure Birgit“